Pferde brauchen auch im Winter ausreichend Bewegung. Ställe, die auch Weidegang im Winter anbieten findest du im STALL-FREI.de Verzeichnis. Die Weide muss für den Weidegang im Winter vorbereitet werden. Für die Pflege und Schutz der Weide inklusive Unterstand und Zaun gibt dir unser Kooperationspartner horizont einige Tipps. Ein Winterpaddock bietet eine gute Alternative, sorge auf jeden Fall für frostfreie Tränken.

🌱❄️ Checkliste Paddock und Weide

✅ die Weide ist für die Wintersaison entsprechend vorbereitet (Kompost, Düngung)
✅ Zaun ist in Ordnung 
✅ Weidezaungerät bereit für den Winter
✅ Elektrozaun frei von Eis

✅ die Weide hat keine Staunässe (Unfallgefahr)
✅ Löcher auf der Weide sind verfüllt
✅ die Weide ist möglichst eben
✅ die Weide liegt nicht an einem (steilen) Hang (Unfallgefahr)
✅ es gibt keine Giftpflanzen wie Eibe, Thuja, Efeu oder Buchsbaum, die gerade bei wenig Gras verlockend sein können

✅ Fressplätze sind erhöht matschfrei
✅ die Tränke bzw. Wasservorsorgung ist frostfrei
✅ es gibt einen windgeschützten Unterstand
✅ Dach des Unterstandes ist dicht
✅ Unterstand ist in Stand gehalten

✅ das Winterklima ist passend, bei sehr nassem und kaltem Wetter den Weidegang einschränken
✅ die Anzahl der Pferde ist dem Bewuchs und der Fläche angepasst
✅ die Winterweide ist von den erstlichen Weiden getrennt, um so nicht die gesamte Weidefläche durch die Winternutzung stark zu beanspruchen 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.