Foto: A.R.Photographie

Bist du mit deinem Pferd außerhalb des Stalls unterwegs, dann gilt die StVO, dort ist geregelt, welches Licht dein Pferd tragen muss, um in der Dämmerung und Dunkelheit besser sichtbar zu sein. Darüber hinaus kannst du noch weitere Accessoires nutzen, um nicht übersehen zu werden.

Ausstattung für den/die Reiter:in 

So bist du besser im Dunkel als Verkehrsteilnehmer:in mit deinem Pferd sichtbar und geschützt:⁠
💡 Zur eigenen Sicherheit trage eine Reithelm.⁠
💡 Trage eine Signalweste, idealerweise in gelb.⁠
💡 Leucht- und Reflektorbänder kannst du am Oberarm tragen.⁠
💡 Eine Taschenlampe darfst du nach § 27 StVO Abs. 6 nicht nutzen. Denn diese dürfen nur kurz und nicht zum Beleuchten der Fahrbahn benutzt werden.⁠

Ausstattung für dein Pferd 

So ist dein Pferd beim Ausreiten und beim Führen besser sichtbar:
💡 Signaldecke
💡 breite Reflektorbänder an den Pferdebeinen oder reflektierende Gamaschen
💡 Leuchte mit weißem Licht an der linken Seite, die nach vorne und hinten blendfrei strahlt (nach § 28 StVO)
💡 Zügel und Co kannst du auch mit anklettbaren Reflektoren versehen
Signaldecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.