Wir stellen euch die sieben gängigsten Schermuster vor. Es gibt viele Abwandlungen dieser Muster, häufig werden sie auch durch kreative Motive ergänzt.

Pferdeschur Arten als Pictogramm in der Übersicht

Vollschur
✂️ Sie wird vorrangig bei Sportpferden angewandt, die durch anhaltendes Training und Turniere ständig in Bewegung sind.
✂️ Bei dieser Schur wird das gesamte Fell inklusive Kopf und Beine geschoren. ⚠️ Aus tierschutzrechtlichen Gründen ist das Ausscheren der Ohren verboten. Auch das Abschneiden oder Rasieren der Tasthaare im Kinn- und Nüsternbereich ist nach deutschem Gesetz verboten!
✂️ Dein Pferd kann sich nicht mehr selbst warmhalten und daher muss immer sichergestellt sein, dass dein Pferd nicht der Kälte ausgesetzt ist und friert.

Hunter-Schur
✂️ Sie eignet sich für Pferde in mittlerer bis schwerer Arbeit und wird häufig bei Jagdpferden eingesetzt, für die in den Herbstmonaten die Jagd ansteht
✂️ Hier werden die Beine und Sattellage nicht geschoren, die restlichen Bereiche hingegen komplett. Ein Kürzen der ungeschorenen Bereiche ist bei eventuellen Beeinträchtigungen sinnvoll.
✂️ Der Kälteschutz ist hierbei kaum noch vorhanden und nach starken Anstrengungen und bei ruhigen Trainingsphasen oder Ausritten muss das Tier vor Kälte geschützt werden.

Fuchs mit Hunterschur von Angel's Scherservice
Foto: Angel’s Scherservice
Pferd: Fuchs mit Hunterschur ohne Motiv

Decken-Schur
✂️ Sie eignet sich für Pferde, die regelmäßig trainiert werden und die bei entsprechendem Wetter tagsüber auf der Koppel stehen.
✂️ Bei dieser Schur werden Stellen, an denen das Pferd nicht stark schwitzt, stehen gelassen – also Kopf, Rücken mit Sattellage, Kruppe und Beine. Der Rest des Pferdekörpers wird geschoren. Dein Pferd wird so warmgehalten, ohne dass es beim Training oder bei der Arbeit zu stark schwitzt.
✂️ Das Trimmen der ungeschorenen Bereiche kann für eine schönere Optik sorgen.

Fuchs mit Schermuster Chaser
Foto: Scherservice Schell
Pferd: Fuchs mit Chaser-Schur

Chaser-Schur
✂️ ist ähnlich der Decken-Schur, der Oberhals wird aber nicht geschoren und bleibt daher warm.
✂️ Sie ist für Pferde geeignet, die mittelgradig belastet werden und bei geeignetem Wetter tagsüber auf der Weide stehen.er Bauch und Flanken zur Hinterhand. Unter dem Mähnenkamm im Nacken bleibt das Fell erhalten.
✂️ Für eine schönere Optik können di eHaare am Rücken und Beinen etwas getrimmt werden.

Pferd mit Chaser-Schur und Motiiv von Horsestylist Firma Anton
Foto: Horsestylist Firma Anton
Pferd: Chaser-Schur mit Motiv

Trace-Schur (Rallye-Schur)
✂️ ist ähnlich der Chaser-Schur nur, dass der Hals nur zur Hälfte geschoren wird.
✂️ Der Kopf wird nur wenig oder gar nicht geschoren.
✂️ Sie eignet sich für Pferde, die mäßig bewegt werden und tagsüber auf der Weide stehen
✂️ Diese Schur betrifft den Hals- und Ellbogenbereich. Es wird eine schmale Linie vom vorderen Hals über den Bauch und die Flanken bis zur Hinterhand geschoren. Beine und Kopf bleiben unberührt.
✂️ Nach dieser Schur ist noch ausreichend Winterfell vorhanden, um dein Pferd vor Kälte zu schützen.

Pony mit Trace-Schur und Stern von Scherfee Lena
Foto: Scherfee Lena
Pferd: Trace-/Rallye-Schur mit Stern

Irish-Schur
✂️ ist eine schnelle und einfache Art der Pferdeschur.
✂️ Sie eignet sich für junge Pferde, die sich noch ans Scheren gewöhnen müssen.
✂️ Für Pferde, die leichte Arbeit/Training leisten.
✂️ Hier werden die stark schwitzenden Stellen geschoren – also der Hals und dann hinunter bis hinter die Vorderbeine
✂️ Das Schwitzen wird reduziert, das restliche Winterfell spendet allerdings noch genug Wärme, um die Tiere tagsüber draußen halten zu können.

Bib-Schur
✂️ ist die beliebteste und verbreitetste Schurart
✂️ Sie eignet sich besonders bei der ersten Schur.
✂️ Geeignet für nur leicht arbeitende Pferde.
✂️ Das Pferd bekommt ein „Lätzchen“ geschoren.
✂️ Die Vorderseite des Halses und der Brust werden geschoren.
✂️ Um Schwitzen zu vermeiden, wird manchmal bis zum Bauch bzw. hinter die Gurtlage geschoren.
✂️ Pferde, die so geschoren wurden, können Tag und Nacht draußen gehalten werden, allerdings muss ein Unterstand und eine Pferdedecke vorhanden sein

Teilschur mit Sporenschutz von horsestylist Firma Anton
Foto: Horsestylist Firma Anton
Pferd: Teilschur mit Sporenschutz

Teil-Schur bzw. auf die Bedürfnisse deines Pferd angepasste Schur
✂️ Du kennst dein Pferd am Besten und weißt, wie stark es schwitzt. So kann eine Kombi aus verschiedenen Schermustern optimal sein.

Im Verzeichnis auf STALL-FREI.de findest du Dienstleister in deiner Nähe, die einen (mobilen) Scherservice anbieten und dein Pferd passend zu den Bedürfnissen scheren können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.