Aufgrund der lang anhaltenden Hitze, vor allem im Norden Deutschlands, besteht Waldbrandgefahr. ⁠
Welche Regeln in welcher Waldbrandgefahrenstufe (5 Stufen) gelten, regeln die Bundesländer und Behörden vor Ort.⁠ Auskunft geben u.a. das Forstamt, Feuerwehr oder der Deutsche Wetterdienst.

So lange du den Wald noch betreten darfst, steht auch einem Ausritt nichts im Wege. Das solltest du beachten:⁠

  • nicht mit dem Auto befahren, also entsprechend mit dem Auto und Anhänger nicht auf vertrockneter Vegetation parken⁠
  • (Reit-)wege nicht verlassen⁠
  • nicht rauchen (aber wer raucht schon auf dem Pferd 🤔) und kein offenes Feuer⁠
  • und sowieso selbst verständlich: keinen Müll liegen lassen ⁠

Meist wird der Wald ab Waldbrandstufe 4 (von 5) gesperrt und darf nicht mehr betreten werden, genaueres erfährst du u.a. beim Deutschen Wetterdienst. Bei sehr geringer bis mittlerer Gefahr (Stufen 1 – 3) kannst du dich im Wald auf den (Reit-) wegen aufhalten.⁠⁠

So verhälst du dich, wenn du beim Ausritt einen Brand bemerkst:⁠

  • Ruhe bewahren⁠
  • vom Brand wegbewegen (Windrichtung beachten)⁠
  • Feuerwehr über 112 informieren⁠
  • -> wo brennt es, sollten keine Wegmarkierungen zu sehen sein, helfen auch besondere Merkmale (großer Baum, Steine etc.)⁠
  • -> was brennt (auf dem Boden, sind Bäume betroffen)⁠
  • -> wie weit ist das Feuer verbreitet⁠
  • -> sind Menschen u/o Gebäude in bedroht⁠
  • -> wer informiert inkl. Rückrufnummer⁠
  • wenn möglich vor Ort (in Sicherheit) bleiben und Feuerwehr einweisen⁠