Hufpflege im Herbst

Huf, Pferdehuf, Hufpflege, Huffett, Herbst, Pferdehaltung, Hufschmied, Hufberatung

Hufe sind wichtig. Sie bilden die Verbindung des Pferdes zum Boden. Sie tragen das gesamte Gewicht des Pferdes. Deshalb müssen sie auch gepflegt werden. 

Die Hufe müssen regelmäßig einem Fachmann vorgestellt werden. Tägliches Auskratzen und Reinigen der Hufe sollte jeder Reiter machen. Ob man bei der weiterführenden Pflege selbst Hand angelegt, sollte mit einem Hufexperten besprochen werden. Denn jeder Huf ist individuell.

Huf, Pferdehuf, Hufpflege, Huffett, Herbst, Pferdehaltung, Hufschmied, Hufberatung

Im Herbst und Winter, wenn es draußen feucht und kalt ist, sind die Hufe mehr Feuchtigkeit ausgesetzt. Feuchtigkeit ist gut, Wasser ist für die Hornschicht wichtig und sorgt für Elastizität. Durch das Huffett werden rissige und spröde Hufe wieder geschmeidig. Der gut gereinigte und gewässerte Huf wird mit Huffett eingepinselt und die Feuchtigkeit bleibt im Huf. Zu viel Feuchtigkeit macht die Hufe weich und es wird das Eindringen von Bakterien begünstigt. Dann wird Huffett oder auch Huföl eingesetzt, um den Huf vor Feuchtigkeit zu schützen.

Huffett bildet eine Schutzschicht zwischen Huf und der Umwelt. Es kommt nichts rein, es geht aber auch nichts raus. Feuchtigkeit bleibt draußen oder auch im Huf. Vor der Anwendung den Zustand des Hufes genau überprüfen und abwägen, ob eine Fettschicht notwendig ist. ist. Der Einsatz sollte mit Bedacht erfolgen, damit dem Huf nicht mehr geschadet als geholfen wird. Rücksprache mit dem Fachmann ist ratsam.